27.03.2018

MAG Silver meldet Finanzergebnisse

MAG Silver Corp. gibt die geprüften konsolidierten Geschäftsergebnisse für das Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2017 endete, bekannt.


MAG Silver meldet Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2017

27. März 2018, Vancouver, B.C. MAG Silver Corp. (TSX / NYSE American: MAG) („MAG” oder das „Unternehmen” )gibt die geprüften konsolidierten Geschäftsergebnisse für das Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2017 endete, bekannt. Nähere Angaben zum konsolidierten Jahresabschluss, der Management’s Discussion and Analysis, dem Jahresinformationsblatt und dem Jahresbericht auf Formblatt 40-F für das Jahr, das am 31. Dezember 2017 endete, entnehmen Sie bitte den auf SEDAR (www.sedar.com) oder auf EDGAR (www.sec.gov) veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens.

Alle Beträge hierin sind in Tausend US-Dollar („USD“) ausgewiesen, sofern nicht anders angegeben.

Wichtigste Ergebnisse 2017

 

  • Neue erweiterte Ressourcenschätzung und robuste PEA 2017 für Juanicipio am 7. November 2017 bekannt gegeben; die Höhepunkte des Basisfalls (1) (auf 100-%-Basis) beinhalten: - Geringe AISC von 5,02 USD pro Unze („oz“) Silber bei einer Lebensdauer der Mine von zunächst 19 Jahren („LOM“);
  • Ausbau der Verarbeitungsanlage auf eine Durchsatzkapazität von 1,4 Millionen Tonnen pro Jahr (4.000 Tonnen pro Tag);
  • Zahlbare LOM-Produktion von 183 Millionen oz Silber bzw. 352 Millionen oz Silberäquivalent(1);
  • Basisfall-IZF von 64,5 % vor Steuern bzw. 44,5 % nach Steuern; - Basisfall-Kapitalwert (Net Present Value) („NPV“) von 1,86 Milliarden USD vor Steuern, bei einem Diskontsatz von 5 %, bzw. 1,14 Milliarden USD nach Steuern;
  • Anfängliche Investitionskosten von 360 Millionen USD (auf 100-%-Basis) per 1. Januar 2018 (MAGs 44-%-Anteil: 158,4 Millionen USD);
  • Beschleunigter frühzeitiger Silber-Strom (Silver Flow) bedeutet eine Amortisationsdauer von weniger als 2 Jahren nach der Inbetriebnahme der Anlage
  • Metallpreise von 17,90 USD pro oz Silber, 1.250 USD pro oz Gold, 0,95 USD pro Pfund („lb“) Blei und 1,00 USD pro lb Zink im Basisfall. Der erwartete Silberäquivalentwert wurde unter Anwendung der Metallgewinnungsraten und Metallpreise im Basisszenario berechnet.
  • Intensivierung der untertägigen Erschließung durch Beschäftigung weiterer Auftragnehmer, um die untertägige Erschließungsleistung zu erhöhen.
  • Genehmigung auf Grundlage des überarbeiteten Minenplans wurde 2017 beantragt und nach Angaben des Betreibers, Fresnillo, im Anschluss an das Jahresende erteilt
  • Unabhängige Machbarkeitsstudie von AMC wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2018 fertiggestellt, sie ist für eine Produktionsentscheidung gemäß der Vereinbarung der Aktionäre (Shareholders‘ Agreement) von Minera Juanicipio erforderlich.
  • Offizielle Genehmigung durch das Board von Minera Juanicipio und dem jeweiligen Joint-Venture-Partner nach Abschluss der Machbarkeitsstudie erwartet.
  • 20.000 Meter umfassendes Explorationsbohrprogramm im Gange, um neue Zielgebiete zu untersuchen und die abgeleiteten Mineralressourcen in der Zone Deep zu angezeigten Mineralressourcen hochzustufen (Analyseergebnisse stehen aus).
  • Richtbohrungen zur Ergänzung und Erweiterung der Zone Deep eingesetzt.
  • Abschluss einer nicht vermittelten Privatplatzierung mit einem Bruttoerlös in Höhe von 48.158 USD - Das Unternehmen ist mit einem Bestand an Barmitteln und Barmitteläquivalenten in Höhe von 160.395 USD zum 31. Dezember 2017 kapitalkräftig

 

President und CEO George Paspalas erklärte: „Die PEA 2017 hat den erweiterten Umfang, die Größe und die Wirtschaftlichkeit des Projekts Juanicipio bestätigt. Wir sehen nun dem Abschluss der Machbarkeitsstudie entgegen, auf deren Basis eine Produktionsentscheidung getroffen wird und die den zukünftigen Weg für uns und unseren Partner Fresnillo bestimmen wird. Im Laufe von 2018 sollten wir die Strategie, mit der Exploration in einigen Greenfield-Zielgebieten auf den im Joint Venture betriebenen Flächen zu beginnen, realisiert werden.“